Direktbanken Deutschland - Top Produkte & Vergleiche 04/2020

norisbank
Girokonto

  • Kontogebühr:
    0,-
    pro Monat
  • Giro-Karte:
    0,00 € pro Jahr
  • Kreditkarte:
    0,00 € pro Jahr
  • Dispozinsen:
    p.a. 10,85%
    Sollzins (variabel)

comdirect
Girokonto

  • Kontogebühr:
    0,-
    pro Monat
  • Giro-Karte:
    0,00 € pro Jahr
  • Kreditkarte:
    0,00 € pro Jahr
  • Dispozinsen:
    p.a. 6,50%
    Sollzins (variabel)

ING
Girokonto

  • Kontogebühr:
    0,-
    pro Monat
  • Giro-Karte:
    0,00 € pro Jahr
  • Kreditkarte:
    0,00 € pro Jahr
  • Dispozinsen:
    p.a. 6,99%
    Sollzins (variabel)

Ratenkredit

  • Nettodarlehen:
    2.500€ - 100.000€
  • Gebühr:
    0,00€
  • Zusatzkosten:
    0,00€
  • Ratenpause:
    Ja
  • Sondertilgungen:
    Ja

FreeBuy-Depot

  • Depotgebühren:
    0,00€
  • Kosten pro Order:
    ab 3,99 €
  • Börsenplätze:
    Deutschland
  • Echtzeitkurse:
    Ja
  • Außerbörslicher Handel:
    Ja
  • Intraday-Handel:
    Ja
  • CFD-Handel:
    Ja
  • Forex-Handel:
    Nein

Top 6: die meistgenutzten Direktbank-Vergleiche


Entdecken Sie zusammen mit uns die aufregende Welt der Direktbanken

Direktbanken – dieses abstrakte Wortungetüm steht an und für sich für einen ganz einfachen Sachverhalt. Solche Banken sind mit dem Aufkommen des Internets schrittweise entstanden und sind dementsprechend Banken, die direkt über das Internet erreichbar sind. Daher werden sie nicht nur als Direktbanken, sondern auch als Digitalbanken oder Internetbanken bezeichnet. Waren diese Banken zu Beginn noch ein ganz neues Phänomen, setzten heute auch viele herkömmliche Banken auf die Präsenz im Internet und bieten selbstverständlich alle möglichen Bank- und Finanzprodukte online an. Daher ist eine Unterscheidung zwischen Universalbanken, traditionellen Banken und Direktbanken nicht mehr wirklich sinnvoll, denn bei einer Direktbank erhalten Sie die gleichen regulierten Bankprodukte, wie bei anderen Banken. Selbst auf eine Geschäftsstelle muss nicht bei allen sogenannten Direktbanken verzichtet werden, auch sie bieten durch Kooperationen mit Banken Zugriff auf SB-Terminals oder Bankschalter. Auch für Bargeldverfügungen benötigt man heutzutage keinen Geldautomaten der kontoführenden Bank in der Nähe, denn viele Direktbanken setzen auf Geldautomatenverbünde, bei denen Kunden diverse Geldautomaten auch fremder Banken kostenfrei nutzen können, um sich mit Bargeld einzudecken. Demgemäß kennt auch das Kreditwesengesetz keine Direktbanken, solche werden als Universalbanken oder ganz einfach Kreditinstitute bezeichnet und eingestuft.

Direct Banking bei den Direktbanken

Ursprünglich geht das Wort Direktbanken auf den Begriff Direct Banking zurück, dass die Erledigung von Bankgeschäften ohne persönlichen Augenkontakt mittels Fernkommunikation, also Telefon und damals noch Fax oder auch Brief, meint. Eines der ersten Produkte, die in Deutschland über Direktbanken vertrieben wurden, waren Wertpapierdepotkonten.